Raus aus dem Alltag, rein ins THW …

Technischer ZugRaus aus dem Alltag, rein ins THW …… das dachte sich wohl ein bisher unbekannter „Besucher“ des THW Erlangen in den frühen Morgenstunden des 1. April 2017, der seinen Kleinwagen aus bisher unbekanntem Grund in unserer Unterkunft „parkte“. (Aufgrund des Datums sei an dieser Stelle darauf hingewiesen, dass das Auto wirklich in der Unterkunft stand.)

Groß war die Überraschung der THW-Helfer, die sich am Morgen des 1. April 2017 zu einer Übung in unserer Unterkunft trafen. Ein kleiner, roter PKW stand mitten im Flur der Büroräume. Augenscheinlich war nur ein relativ kleiner Sachschaden entstanden. Dieser Vorfall macht das Arbeiten in der Unterkunft mit ohnehin schon maroder Bausubstanz nun allerdings noch schwieriger, da der Ortsverband nun komplett von der Außenwelt abgeschnitten ist. Sowohl die Telefonleitung wie auch die Internet-Verbindung sind bis auf Weiteres nicht verfügbar, da offenbar genau die zentrale Dateninfrastruktur geschädigt wurde.

In dringenden Fällen wenden Sie sich bitte an die Geschäftsstelle Nürnberg, die uns – während ihrer Bürozeiten – über das Notfall-Handy erreichen kann.

  • 2017033101
  • 2017033102
  • 2017033103

Der unbekannte "Besucher" war natürlich nur ein Aprilscherz. Die Aussage, dass wir sowohl telefonisch als auch mit dem Internet seit Wochen von der Außenwelt abgeschnitten sind, ist hingegen leider wahr ...